(zu alt für eine Antwort)
Wie lange kann ein Mann biologisch ohne abspritzen aushalten?
Christian Tillmann
2004-02-19 19:17:02 UTC
Hallo Leute!





Da drängt sich mir als Mann doch eine Frage auf. Je länger ein Mann nicht
mehr ejakuliert hat, umso mehr Flüssigkeit und auch Spermien sammeln sich
an. Man könnte es vergleichen mit einem Schnellkochtopf in dem sich immer
mehr Druck ansammelt. Und zumindest ich habe die Erfahrung gemacht, daß wenn
ich längere Zeit nicht mehr onaniert oder anderweitig ejakuliert hatte, dann
wurde ich auch umso schneller erregbar. Die Hemmschwelle zum Geilwerden wird
quasi immer niedriger.

Wielange kann ein Mann nun ohne Sex auskommen, bis der natürliche Speicher
gefüllt ist und sich automatisch entleeren muß? Acht Tage hab ich ja schon
ohne ausgehalten aber danach packte mich wieder die Geilheit. Weiß jemand
Antwort?
--
Meine Seite

http://www.derbueffel.de führt derzeit zu meinem permanent aktualisierten
Webtagebuch und Weblog.

Schau mal rein! Vielleicht ist ja was für dich dabei. Tägliche
Aktualisierung + Emailbenachrichtigung.
--
--
Büffel hat jetzt auch ein öffentliches Web-Tagebuch angelegt.
Könnt ihr lesen unter
Büffels Weblog http://bueffelog.twoday.net/
Viel Spaß bzw. Zeitvertreib damit! Gruß Büffel
Werner
2004-02-19 19:54:09 UTC
Post by Christian Tillmann
Wielange kann ein Mann nun ohne Sex auskommen, bis der natürliche Speicher
gefüllt ist und sich automatisch entleeren muß? Acht Tage hab ich ja schon
ohne ausgehalten aber danach packte mich wieder die Geilheit. Weiß jemand
Antwort?
Länger, ich hab das mal ernsthaft probiert.
Nach etwa einem Monat hatte ich meinen ersten feuchten Traum
(Also automatische Entladung in der Nacht)
Ach ja zum rollig werden, das steigert sich und pendelt sich
dann auf einen hohen Niveau ein.
Sigmund Ritter
2004-02-19 21:12:47 UTC
Post by Christian Tillmann
Da drängt sich mir als Mann doch eine Frage auf. Je länger ein Mann nicht
mehr ejakuliert hat, umso mehr Flüssigkeit und auch Spermien sammeln sich
an.
nein
Post by Christian Tillmann
Man könnte es vergleichen mit einem Schnellkochtopf in dem sich immer
mehr Druck ansammelt.
nein
Post by Christian Tillmann
Und zumindest ich habe die Erfahrung gemacht, daß
wenn ich längere Zeit nicht mehr onaniert oder anderweitig ejakuliert
hatte, dann wurde ich auch umso schneller erregbar. Die Hemmschwelle zum
Geilwerden wird quasi immer niedriger.
irgendwann ist auch da ein Limit erreicht
Post by Christian Tillmann
Wielange kann ein Mann nun ohne Sex auskommen
rein körperlich: ewig
Post by Christian Tillmann
bis der natürliche Speicher
gefüllt ist und sich automatisch entleeren muß?
so funktioniert das nicht
Post by Christian Tillmann
Acht Tage hab ich ja schon
ohne ausgehalten aber danach packte mich wieder die Geilheit. Weiß jemand
Antwort?
Ja, es werden ständig neue Spermien produziert, das ist richtig. Diese
werden auch in den Nebenhoden (Epididymis) gespeichert. Wenn dieser
Speicher voll ist, werden diese, ebenfalls in den Nebenhoden, wieder
abgebaut.

Ein Samenerguß ist also nicht nötig um irgend einen physischen "Druck"
abzubauen.

mfG.

Andreas
--
Sigmund Ritter
Werner
2004-02-19 21:38:07 UTC
Post by Sigmund Ritter
Ja, es werden ständig neue Spermien produziert, das ist richtig. Diese
werden auch in den Nebenhoden (Epididymis) gespeichert. Wenn dieser
Speicher voll ist, werden diese, ebenfalls in den Nebenhoden, wieder
abgebaut.
Naja nicht alle, ein Teil wird in regelmäßigen feuchten Träumen entsorgt.
Ob sich dass mal aufhört weiss ich nicht (ein Mönch sagte mir vor
Jahren ja, es hört sich auf(
Post by Sigmund Ritter
Ein Samenerguß ist also nicht nötig um irgend einen physischen "Druck"
abzubauen.
Der Druck wird nicht weniger, zumindest der geistige!
(Womit wir wieder beim Thema Samenstau sind)
Sabine
2004-02-19 22:40:57 UTC
Post by Werner
Post by Sigmund Ritter
Ja, es werden ständig neue Spermien produziert, das ist richtig.
Diese werden auch in den Nebenhoden (Epididymis) gespeichert. Wenn
dieser Speicher voll ist, werden diese, ebenfalls in den Nebenhoden,
wieder abgebaut.
Naja nicht alle, ein Teil wird in regelmäßigen feuchten Träumen
entsorgt. Ob sich dass mal aufhört weiss ich nicht (ein Mönch sagte
mir vor
Jahren ja, es hört sich auf(
Post by Sigmund Ritter
Ein Samenerguß ist also nicht nötig um irgend einen physischen
"Druck" abzubauen.
Der Druck wird nicht weniger, zumindest der geistige!
er sprach ja auch vom physischen Druck und medizinisch gesehen ist die
Aussage korrekt.

lg
Sabine
AnnKick
2004-02-19 22:47:34 UTC
Post by Sigmund Ritter
Post by Christian Tillmann
Da drängt sich mir als Mann doch eine Frage auf. Je länger ein Mann nicht
mehr ejakuliert hat, umso mehr Flüssigkeit und auch Spermien sammeln sich
an.
nein
Post by Christian Tillmann
Man könnte es vergleichen mit einem Schnellkochtopf in dem sich immer
mehr Druck ansammelt.
nein
Post by Christian Tillmann
Und zumindest ich habe die Erfahrung gemacht, daß
wenn ich längere Zeit nicht mehr onaniert oder anderweitig ejakuliert
hatte, dann wurde ich auch umso schneller erregbar. Die Hemmschwelle zum
Geilwerden wird quasi immer niedriger.
irgendwann ist auch da ein Limit erreicht
Post by Christian Tillmann
Wielange kann ein Mann nun ohne Sex auskommen
rein körperlich: ewig
Post by Christian Tillmann
bis der natürliche Speicher
gefüllt ist und sich automatisch entleeren muß?
so funktioniert das nicht
Post by Christian Tillmann
Acht Tage hab ich ja schon
ohne ausgehalten aber danach packte mich wieder die Geilheit. Weiß jemand
Antwort?
Ja, es werden ständig neue Spermien produziert, das ist richtig. Diese
werden auch in den Nebenhoden (Epididymis) gespeichert. Wenn dieser
Speicher voll ist, werden diese, ebenfalls in den Nebenhoden, wieder
abgebaut.
Ein Samenerguß ist also nicht nötig um irgend einen physischen "Druck"
abzubauen.
mfG.
Andreas
Danke, ich find's immer erschütternd, wie viel die Männer über ihren
Körper NICHT wissen...

Ann
--
Anns erotisches Tagebuch: http://www.annstagebuch.de
Erich Tlapak
2004-02-19 22:56:33 UTC
Am 19.02.2004 23:47 meinte *AnnKick* :<br>
Post by AnnKick
Danke, ich find's immer erschütternd, wie viel die Männer über ihren
Körper NICHT wissen...
Gut dass Frauen alles wissen :-D
Im Ernst: Ich finds erheiternd, was Frauen so über sich selbst wissen,
richtig rührend....

Erich
Joa Villgust
2004-02-19 23:58:32 UTC
Christian schrieb,
Post by Christian Tillmann
Wielange kann ein Mann nun ohne Sex auskommen, bis der natürliche Speicher
gefüllt ist und sich automatisch entleeren muß? Acht Tage hab ich ja schon
ohne ausgehalten aber danach packte mich wieder die Geilheit. Weiß jemand
Antwort?
Das "automatische Entleeren" wie Du es nennst, passiert in feuchten
Träumen des Nachts. Und das kann durchaus unbemerkt bleiben. Außerdem
werden die Spermien nach einer bestimmten Zeit im Körper wieder
abgebaut! Die haben sozusagen ein Verfallsdatum! ;-)
Also keine Angst, Du läufst nicht über und es kommt Dir auch nichts
aus den Ohren raus. ;-)

Ciao Joa
--
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft. * Bertold
Brecht
Bernd Nawothnig
2004-02-20 01:19:53 UTC
Hi Ann,
Post by AnnKick
Danke, ich find's immer erschütternd, wie viel die Männer über ihren
Körper NICHT wissen...
Der Körper ist da eher das kleinere Problem ...



Bernd
--
Those who desire to give up freedom in order to gain security,
will not have, nor do they deserve, either one. [T. Jefferson]
christine lohr
2004-02-20 07:44:17 UTC
Moin!
Post by Erich Tlapak
Am 19.02.2004 23:47 meinte *AnnKick* :<br>
Post by AnnKick
Danke, ich find's immer erschütternd, wie viel die Männer über ihren
Körper NICHT wissen...
Gut dass Frauen alles wissen :-D
Im Ernst: Ich finds erheiternd, was Frauen so über sich selbst wissen,
richtig rührend....
Ich finde es erschütternd, wie viel Menschen an sich nicht über sich
wissen. Sowohl Frauen, alsauch Männer.

Das hat man sehr schön an der "wenn_ich_Eisprung_habe_will_ich_mehr_Sex"
- Diskussion gesehen. Wer kann denn schon genau nachvollziehen, wie sein
Körper wann reagiert?

Das fängt bei der Verdauung an und hört beim Sex noch lange nicht auf.

Millionen von Frauen werfen täglich gedankenlos die Pille ein - weil es
so bequem ist. Und übertünchen damit die gesamte Funktionsweise ihres
Organismus.

Millionen von Menschen laufen täglich zu McD - und nehmen zum Ausgleich
Vitamin- und Mineraltabletten.

Zwar bequeme, aber zweifelhafte Errungenschaften unserer Zivilisation.

Ciao Christine
--
Sex ist die Reibfläche, an der wir versuchen,
das Feuer der Liebe zu entzünden.
G.Uhlenbrock
Stefan Studt
2004-02-20 09:45:46 UTC
Hi,
Post by Christian Tillmann
Da drängt sich mir als Mann doch eine Frage auf. Je länger ein Mann nicht
mehr ejakuliert hat, umso mehr Flüssigkeit und auch Spermien sammeln sich
an. Man könnte es vergleichen mit einem Schnellkochtopf in dem sich immer
mehr Druck ansammelt.
Das ist vollkommen richtig.
Post by Christian Tillmann
Und zumindest ich habe die Erfahrung gemacht, daß wenn
ich längere Zeit nicht mehr onaniert oder anderweitig ejakuliert hatte, dann
wurde ich auch umso schneller erregbar. Die Hemmschwelle zum Geilwerden wird
quasi immer niedriger.
Und das versteht sich von selbst.
Post by Christian Tillmann
Acht Tage hab ich ja schon
ohne ausgehalten aber danach packte mich wieder die Geilheit.
Lass das bloß bleiben, das kann dauerhafte körperliche Schäden
verursachen, egal, was die anderen hier so schwafeln!

Mit dem unangenehmen Druck in der Hodengegend fängt es an, das kennst
Du ja sicher selbst. Von der Dauergeilheit und dem bald dazukommenden
Dauerständer gar nicht zu reden. Ziemlich schnell wankt man dann wie
ein Besoffener durch die Gegend, sabbert und bietet allgemein ein Bild
des Jammers.

Nach fünf Wochen aber beginnt sich der unangenehme Druck in Schmerzen
zu wandeln, und der Hodensack färbt sich langsam grün. Diese
Grünfärbung ist eine Folge der Verdickung der Samenleiter, wodurch
wiederum die Prostata aus der Bahn gerät. Das ist das Ding wo man als
Mann gern mal Krebs bekommt; es ist also ernst!

Die Folge: der Mann wird auf ewig unfruchbar! Aber das ist noch
nichts, denn in diesem Stadium produziert die Galle zu viel
überschüssiges Rückenmark, und fürchterliches Sodbrennen und
geschwollene Polypen sind die Folge.

Das wirst Du aber schon gar nicht mehr mitbekommen, denn inzwischen
hat der Überschuss an Spermien mit Hilfe des Rückenmarks die
Wirbelsäule befallen, sich an ihr emporgearbeitet und die Nervenzellen
erreicht. Du verfällst nach und nach dem Wahnsinn!

Also, lass solche Spielchen lieber bleiben.

Wer sich weiterbilden will, kann das gern in dem medizinischen
Fachbuch "Lysistrata" (gr. "Samen-Auflösung") von Ralf König tun.

(ISBN 3499134527; Amazon:<http://makeashorterlink.com/?S67F21777>

SCNR,
Stefan
Werner
2004-02-20 10:09:03 UTC
Post by Sabine
er sprach ja auch vom physischen Druck und medizinisch gesehen ist die
Aussage korrekt.
Da ist es relativ schwierig eine Trennung vorzunehmen, Sani.
Zumindest bei mir ist dass ein fließender Übergang, soweit
es physischen Druck überhaupt gibt.
Denke es geht den meisten anderen Männern auch so wie mir
dass der "Samenstau" eine nicht trennbare Mischung aus beidem ist.
Ein feuchter Traum hilft da nicht viel (zumindest ich bin
nach so einem Ding, nachwievor genauso Gestaut wie vorher!)
Werner
2004-02-20 10:13:48 UTC
Post by Joa Villgust
Also keine Angst, Du läufst nicht über und es kommt Dir auch nichts
aus den Ohren raus. ;-)
Gedanklich schon, nach einiger Zeit :-)
Btw. ich hatte noch nie einen feuchten Traum ohne es zu merken.
Die Sauerei nachher die ist doch ein Grund zum aufwachen!
Jens Riedel
2004-02-20 10:28:00 UTC
Post by christine lohr
Ich finde es erschütternd, wie viel Menschen an sich nicht über sich
wissen. Sowohl Frauen, alsauch Männer.
Das liegt wohl daran, dass man zu seinem Körper keine
Bedienungsanleitung mitgeliefert bekommt. Jeder kann heute Videorekorder
programmieren oder schreit, wenn man seinem Auto das "falsche" Öl
einfüllen möchte, aber keiner weiß, was es mit z.B. Insulin, Cholesterin
und anderen Dingen die einen betreffen auf sich hat.
Post by christine lohr
Millionen von Frauen werfen täglich gedankenlos die Pille ein - weil es
so bequem ist. Und übertünchen damit die gesamte Funktionsweise ihres
Organismus.
Millionen von Menschen laufen täglich zu McD - und nehmen zum Ausgleich
Vitamin- und Mineraltabletten.
Genauso viele konsumieren täglich Milchprodukte, die angeblich gesund
sein sollen und sogar -haha- vor Osteoporose schützen... wobei das
natürlich seitens der Industrie manipulativ unterstützt wird.
Post by christine lohr
Zwar bequeme, aber zweifelhafte Errungenschaften unserer Zivilisation.
Aber bequem zählt halt für die meisten... Sich informieren ist halt
anstrengend.

Gruß,
Jens
Joa Villgust
2004-02-20 11:01:45 UTC
Werner schrieb,
Post by Werner
Post by Joa Villgust
Also keine Angst, Du läufst nicht über und es kommt Dir auch nichts
aus den Ohren raus. ;-)
Gedanklich schon, nach einiger Zeit :-)
Ja, aber das war IMO nicht die Frage! ;-)
Post by Werner
Btw. ich hatte noch nie einen feuchten Traum ohne es zu merken.
Die Sauerei nachher die ist doch ein Grund zum aufwachen!
Och, ich schlafe bisweilen sehr, sehr tief! Aber am nächsten Morgen
ist es dann doch zumeist offensichtlich! ;-)

Ciao Joa
--
Menschliche Reife beginnt dort, wo die Sorge um andere größer wird als
um die eigene Person.
Bernd Nawothnig
2004-02-20 11:42:41 UTC
Hi Jens,
Post by christine lohr
Ich finde es erschütternd, wie viel Menschen an sich nicht über sich
wissen. Sowohl Frauen, alsauch Männer.
Das liegt wohl daran, dass man zu seinem Körper keine Bedienungsanleitung
mitgeliefert bekommt. Jeder kann heute Videorekorder programmieren oder
schreit, wenn man seinem Auto das "falsche" Öl einfüllen möchte, aber
keiner weiß, was es mit z.B. Insulin, Cholesterin und anderen Dingen die
einen betreffen auf sich hat.
Warum in aller Welt interessiert sich in diesem Zusammenhang keiner für die
Psyche? Freud hatte ein Vision, dass seine Erkenntnisse von einem breiten
Teil der Bevölkerungteil interessiert aufgenommen werden.

Aber es ist wohl mehr "schöne neue Welt" und Spaßgesellschaft angesagt.

Lauter fickende und spielende Affen ohne jedes Bewusstsein, ohne
Bereitschaft zu Schmerz oder Tiefe, bar jeder Vision. Kurz: ohne jede
Kultur.

Bis die islamischen Morlocks kommen ...


Bernd
--
Those who desire to give up freedom in order to gain security,
will not have, nor do they deserve, either one. [T. Jefferson]
Bernd Nawothnig
2004-02-20 11:31:38 UTC
Hi Werner,
^^^^^^
Post by Werner
Post by Sabine
er sprach ja auch vom physischen Druck und medizinisch gesehen ist die
Aussage korrekt.
Da ist es relativ schwierig eine Trennung vorzunehmen, Sani.
^^^^
Hier solltest Du Deine Augen vor der Kontaktaufnahme besser einsetzen ;-)



Bernd
--
Those who desire to give up freedom in order to gain security,
will not have, nor do they deserve, either one. [T. Jefferson]
AnnKick
2004-02-20 12:39:10 UTC
Post by Erich Tlapak
Am 19.02.2004 23:47 meinte *AnnKick* :<br>
Post by AnnKick
Danke, ich find's immer erschütternd, wie viel die Männer über ihren
Körper NICHT wissen...
Gut dass Frauen alles wissen :-D
Im Ernst: Ich finds erheiternd, was Frauen so über sich selbst wissen,
richtig rührend....
Erich
Erich, ich habe nirgendwo gesagt, dass Frauen alles oder mehr wissen.
Da ich mich über diese Themen vorwiegend mit Männern unterhalte, kann
ich nur über Männer sprechen.

Ich hab mich schon mal mit einem Typen unterhalten, der hat nicht
kapiert, dass mir das Pippi nicht einfach so aus der Scheide rinnt...

Ann
--
Anns erotisches Tagebuch: http://www.annstagebuch.de
David Kastrup
2004-02-20 12:49:21 UTC
Post by Bernd Nawothnig
Post by Jens Riedel
Post by christine lohr
Ich finde es erschütternd, wie viel Menschen an sich nicht über
sich wissen. Sowohl Frauen, alsauch Männer.
Das liegt wohl daran, dass man zu seinem Körper keine
Bedienungsanleitung mitgeliefert bekommt. Jeder kann heute
Videorekorder programmieren oder schreit, wenn man seinem Auto das
"falsche" Öl einfüllen möchte, aber keiner weiß, was es mit
z.B. Insulin, Cholesterin und anderen Dingen die einen betreffen
auf sich hat.
Warum in aller Welt interessiert sich in diesem Zusammenhang keiner
für die Psyche? Freud hatte ein Vision, dass seine Erkenntnisse von
einem breiten Teil der Bevölkerungteil interessiert aufgenommen
werden.
Aus dem selben Grund, warum die wenigsten Musiker sich für die
physikalischen Prinzipien der Schallerzeugung interessieren? Ich will
meine Psyche leben, nicht analysieren. Lediglich in den Fällen, wo
der Spaß am Leben der Psyche behebbar beeinträchtigt ist, ist eine
Analyse, die Ausweichmöglichkeiten zu finden beabsichtigt,
zweckfördernd.

Ein schlechter Musiker wird durch Physikkenntnisse im allgemeinen
auch nicht besser.
Post by Bernd Nawothnig
Aber es ist wohl mehr "schöne neue Welt" und Spaßgesellschaft angesagt.
Ja, soll ich keinen Spaß an meiner Psyche haben dürfen? Wieso sollte
ich denn anstreben, daß diese mir zur Last wird? Und auch noch aktiv
daran arbeiten?
Post by Bernd Nawothnig
Lauter fickende und spielende Affen ohne jedes Bewusstsein, ohne
Bereitschaft zu Schmerz oder Tiefe, bar jeder Vision. Kurz: ohne
jede Kultur.
Die Kultur des Malers findest Du nicht in den Borsten seines Pinsels.
--
David
Detlef Meissner
2004-02-20 13:21:32 UTC
Post by Stefan Studt
Das wirst Du aber schon gar nicht mehr mitbekommen, denn inzwischen
hat der Überschuss an Spermien mit Hilfe des Rückenmarks die
Wirbelsäule befallen, sich an ihr emporgearbeitet und die Nervenzellen
erreicht. Du verfällst nach und nach dem Wahnsinn!
Also, lass solche Spielchen lieber bleiben.
Und die anderen Spielchen führen zu eben denselben
Krankheitserscheinungen. Also völlig egal, was man(n) macht, er verfällt
dem Wahnsinn. ;-)

Detlef
--
Wer heiratet, kann die Sorgen teilen, die er vorher nicht hatte.
Nächste Seite >
Seite 1 von 5